Aktuelles

Pedelec-Training von Senioren gut angenommen

18 Seniorinnen und Senioren im Alter von 60 bis über 80 Jahren ließen sich von Fachleuten der Kreisverkehrswacht Biberach und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats über eine sichere Nutzung ihrer Elektrofahrräder informieren. Dabei ging es unter anderem um den Umgang mit dem Akku, um die richtige Sattelhöhe und Federung, um das Schalten und Bremsen sowie den korrekten Sitz des Fahrradhelms. Anschließend konnten die Teilnehmer auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule und bei einer Ausfahrt in die Umgebung Übungen mit ihren Rädern durchführen, wie z. B. das Befahren enger Kurven, Anfahren am Berg, Bremsen auf unterschiedlichem Untergrund, korrektes Fahren im Kreisverkehr. Auch ein Fahrradsimulator erfuhr großen Zuspruch. Organisiert wurde das Training vom Stadtseniorenrat Biberach, der aufgrund der großen Resonanz eine Wiederholung im Jahr 2022 ins Auge fasst.

 



Schutz vor Betrügern

Hier einige Tipps, damit Sie NICHT Opfer von Betrügern werden. Geben Sie die Tipps auch an Seniorinnen und Senioren in Ihrem Umfeld weiter:

Betrüger haben in den letzten Jahren perfide Methoden entwickelt, um an die Ersparnisse von Seniorinnen und Senioren zu gelangen. Eine der momentan häufigsten Betrugsvarianten ist das Auftreten von „Falschen Polizeibeamten“.

 Die Kriminellen täuschen durch geschickte Gesprächsführung am Telefon vor, dass sie Polizeibeamte sind. Oft wird im Display tatsächlich eine Nummer der Behörde angezeigt.

Diese lässt sich jedoch fälschen. Die Betrüger geben meist vor, den Angerufenen zum Beispiel vor Einbruch schützen zu wollen und lassen sich zur angeblich sicheren Verwahrung Wertgegenstände oder Bargeld übergeben.

Die Polizei ruft niemals unter der 110 an.

Die Polizei holt niemals Geld oder Wertsachen bei Ihnen ab.

Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.

Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannte in Ihre Wohnung.

Fordern sie von angeblichen Amtspersonen, z. B. Polizisten, den Dienstausweis.

Geben Sie am Telefon keine Auskünfte über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.

Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern. Haben Sie überhaupt an einer Lotterie teilgenommen?

Irgendetwas stimmt nicht? Sie fühlen sich unter Druck gesetzt? Legen Sie auf und rufen Sie die echte Polizei über die 110.


 

Kinotreff 50plus  

startet nach der Corona-Pause wieder am 30. August 2021 im Traumpalast Biberach, Waldseer Straße 3.

Meistens am 3. Montag im Monat (an Feiertagen Verschiebung) zeigt der Traumpalast einen ausgesuchten Film für die ältere Generation. Die Filme beginnen um 15.15 Uhr im Saal 1, um 15.30 Uhr im Saal 2.

Coronabedingt muss der beliebte Kaffeeklatsch vor Filmbeginn vorerst leider entfallen. Es gelten die 3 G-Regeln (nur für Geimpfte, Genesene oder aktuell negativ Getestete). Nachweis bitte bereit halten und entsprechende Zeit einkalkulieren. Im ganzen Gebäude muss ein Mund/Nasenschutz getragen und im Foyer ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden.

Preise: Film 6,00 € (Sonderpreis) in Kooperation mit dem Verein Biberacher Filmfestspiele und dem Traumpalast

Hier das aktuelle Programm des Kinotreff 50plus:

30.08.2021: Und wer nimmt den Hund

Deutscher Spielfilm von 2019, eine, wie es heißt, „bitterböse Scheidungskomödie“: Doris und Georg führen 25 Jahre lang eine scheinbar glückliche Ehe mit zwei Kindern, Haus und Hund. Georgs Affäre mit einer jungen Doktorandin führt zur Trennung. Der Trennungsstreit belastet Georgs neue Beziehung, während Doris nach der Trennung neue Energie entwickelt. Die Spieldauer beträgt 93 Minuten.

20.09.2021: Der Rosengarten von Madame Vernet

Französische Komödie von 2021. Eve Vernet kümmert sich seit dem Tod ihres Vaters um dessen Rosenzüchtung. Doch die goldenen Zeiten sind vorbei und sie steht kurz vor dem Bankrott. Schuld daran ist vor allem ihr Konkurrent, der Großkonzern Lamarzelle. Um die Vernet-Rosen zu retten, engagiert Eve drei Obdachlose, die zwar keine gärtnerischen, aber andere nützliche Fähigkeiten haben, um dem Kleinbetrieb das Überleben zu sichern. Die Spieldauer beträgt 95 Minuten.

 

18.10.2021: Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Deutsches Drama von 2021. Die 27-jährige Ukrainerin Marija kommt als Pflegerin zu dem demenzkranken Curt nach Deutschland. Sie und der Patient leiden unter der Kontrollsucht seiner Tochter Almut. Als Almut einen Autounfall erleidet, ist Marija ganz allein mit Curt. Dieser beginnt Almut für seine verstorbene Frau Marianne zu halten. Die Spieldauer beträgt 109 Minuten.

 

22.11.2021: Mrs. Taylors Singing Club

Britischer Spielfilm von 2019. Als ihre Männer nach Afghanistan einberufen werden, gründen mehrere Soldatenfrauen eine Gesangsgruppe, die es bis in die Royal Albert Hall schaffen soll – ein Weg, der mit Zwist und Rückschlägen gepflastert ist. Der Film wurde nach einer wahren Geschichte gedreht. Die Spieldauer beträgt 112 Minuten.

13.12.2021: Contra

Deutscher Spielfilm von 2020. Prof. Richard Pohl hat seine Jura-Studentin Naima in einer Vorlesung rassistisch und sexistisch diskriminiert. Dabei wurde er gefilmt und das Video ins Internet gestellt. Seiner Entlassung kann Pohl nur entgehen, wenn er Naima bei einem wichtigen Debattierwettstreit als Mentor zur Seite steht.

Es handelt sich um die mehrfach ausgezeichnete Neuverfilmung des französischen Spielfilms „Die brillante Mademoiselle Neila“. Die Spieldauer beträgt 104 Minuten.

 

 

 

 

 


Bewegungstreffs für Senioren

Wenn die Inzidenzwerte in Biberach es zulassen, starten am 7. Juni 2021 die Bewegungstreffs wieder, jeweils um 10 Uhr an folgenden Standorten:

Jeden Montag: Bei der Stadthalle
Jeden Dienstag: Vor der Kirche St. Josef, Birkendorfer Straße
Jeden Mittwoch: Vor der Dreifaltigkeitskirche, Mittelbergstraße
Jeden Donnerstag: Am Stadtteilhaus Gaisental, Banatstr. 34
Neu: Ab 16.8. jeden Montag: Zentraler Platz im Bürgerheim-Areal, Königsbergallee2-8

Bitte beachten: Abstand halten und medizinischen Mund/Nasenschutz tragen, bis Sie Ihren Übungsplatz eingenommen haben. Zu Beginn ist eine Registrierung notwendig.

„Raus aus dem Haus, Bewegung an der frischen Luft in netter Gesellschaft“. Unter diesem Motto bietet der Stadtseniorenrat in Zusammenarbeit mit der TG Biberach Bewegungstreffs für Senioren an. Man trifft sich in Alltagskleidung und bequemen Schuhen im Freien, bei Regen unter Vordächern. Die speziell ausgebildeten Bewegungsbegleiterinnen laden ein zu 30 Minuten Gymnastikübungen, die sie an die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer/innen anpassen. Anschließend kann man gemeinsam oder in kleinen Gruppen gemütlich spazieren oder auch flott gehen, jeder wie er will und kann.
Der Bewegungstreff ist kostenlos. Die Bewegungsbegleiterinnen arbeiten ehrenamtlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Bewegungstreff findet durchgehend, auch in den Ferien und bei jedem Wetter, statt, denn auch bei schlechtem Wetter und im Winter braucht der Körper frische Luft und Bewegung. Lediglich an Feiertagen und am Schützenmontag ist Ausruhen angesagt.


Veranstaltungsreihe „Lebensfreude erhalten – aktiv bleiben“

Einmal im Monat etwas Neues ausprobieren und dabei mit netten Leuten in Kontakt kommen – das bietet die Angebotsreihe von Volkshochschule (VHS), Turngemeinde (TG), Seniorenbüro und Stadtseniorenrat für Mitbürger im reiferen Alter. Die Angebote finden mit verschiedenen Veranstaltern an verschiedenen Orten statt. Sie sind kostenlos. Jedoch ist eine Anmeldung bei der VHS unter Tel. 07351/51-338 oder online unter vhs@biberach-riss.de erforderlich.

Hier finden sie das aktuelle Programm


 


 

Der Demenzkranke von nebenan

Was steckt dahinter, wenn sich Bekannte zunehmend sonderbar verhalten, Fehler machen, in Alltagssituationen unangemessen reagieren?  Es könnte sich um eine Demenzerkrankung handeln. Die Kontaktpersonen sind oft höchst unsicher, wie sie mit diesen Veränderungen umgehen sollen. Informationen über die Veranstaltungsreihe, die im November 2019 in Biberach stattgefunden hat, sowie Hinweise auf Informationsmaterial finden     sie hier.


Technikbotschafter

Seit Herbst 2017 gibt es in Biberach ein neues Angebot von Stadtseniorenrat,  Bürger für Bürger und der Wohnberatung der Caritas:
Botschafter für alltagsunterstützende Technik stellen technische Alltagshilfen vor.   Da die barrierefreie Musterwohnung bei der Fa. Prestle nicht mehr zu Verfügung steht, findet die Präsentation regelmäßig online statt. Die Termine werden in der Presse bekannt gegeben.